Neue Marken laut PlayStation-Boss grosses Risiko - News

Bei Ghost of Tsushima & Horizon: Zero Dawn hat es geklappt

Der PlayStation-Chef Jim Ryan spricht darüber, dass die Erschaffung neuer Marken im AAA-Bereich ein sehr grosses Risiko ist.

Screenshot

Auch wenn sich Spiele wie "Ghost of Tsushima" und "Horizon: Zero Dawn" als grosse Erfolge herausgestellt haben, sind neue Marken ein grosses Risiko, vor allem wenn es um den AAA-Bereich geht, so der PlayStation-Chef Jim Ryan. Zunächst sagte er: "Wir haben im Laufe der PS4-Generation viel organisch investiert, mehr als den Leuten bewusst ist. Wir haben Insomniac Games durch eine Akquisition hinzugefügt. Wir machen jetzt grossartige Spiele, und wir haben auf jeden Fall vor, weiterhin grossartige Spiele zu machen."

Er ergänzte: "Die Sache mit diesen Blockbuster-Spielen ist, dass sie einen Kassenschlager brauchen. Die Herstellung dieser Spiele kostet heutzutage mehr als 100 Millionen US-Dollar, und um das tun zu können und neue Marken auf den Markt zu bringen - was eine sehr riskante Sache ist, die wir in der PS4-Generation vier Mal gemacht haben - braucht man eine Box-Office-Version."

"Wir haben eine Management-Organisation, die über den einzelnen Studios sitzt, und eines der Dinge, auf die wir viel achten, ist das Portfolio, und wir achten auf das Gleichgewicht zwischen neuen Ablegern von beliebten Serien wie God of War oder Uncharted und dem Aufrütteln der Dinge mit neuen Marken wie Horizon: Zero Dawn oder Ghost of Tsushima. Wir denken sehr intensiv und sehr sorgfältig darüber nach," so Jim Ryan.

23. Nov 2020 / 07:45