Light Novel soll japanischen Schülern beim Englischlernen helfen - News

So macht lernen Spass

Eine neue Fremdsprache zu lernen kann viel Zeit in Anspruch nehmen, doch wenn man dabei Spass hat, fällt es einem viel leichter. So sieht das auch Herausgeber NHK Shuppan, ein Zweig von Japans öffentlich-rechtlicher Rundfunkanstalt NHK, der den Schülern mit einem speziellen Manga das Englischlernen schmackhaft machen möchte.

Screenshot

Eine Sprache zu lernen ist oft mit reichlich langweiliger Theorie verknüpft und trocken – das muss allerdings nicht so sein.

Um die Lernwilligen langsam an Englisch heranzuführen, veröffentlichte die Rundfunkanstalt die Light Novel „The Legendary Girl Who Was Reborn“. Das Buch besteht aus 178 Seiten und ist bewusst auf Grundschulniveau gehalten, um den Leser nicht zu überfordern.

Das Buch fällt unter das derzeit stark beliebte Genre Isekai (Andere Welt). Die Verantwortlichen hoffen, die Schüler auf diesem Weg zum Englischlernen zu motivieren.

Die Geschichte dreht sich um die junge Runa Wakatsuki, die aufgrund eines magischen Anhängers in eine andere Welt transportiert wird. An diesem fantastischen Ort erfährt sie, dass es ihr Schicksal ist, einen Drachen zu besiegen, um die Welt zu retten.

01. Okt / 08:55